diverse Fragen zur/m Bewerbung / Einstellungstest

Forumsregeln
Falls du Fragen zur Ausbildung zum Fachlehrer hast, dann lies dir bitte zuerst diesen Beitrag durch: Ich will Fachlehrer werden!
Benutzeravatar
AJ_Fox
motiviert
motiviert
Beiträge: 29
Registriert: 30.08.2011 19:45
Ausbildungsort: Bayreuth

diverse Fragen zur/m Bewerbung / Einstellungstest

Beitrag von AJ_Fox » 30.08.2011 19:43

Hallo!

Habe vor mich in den kommenden Wochen in Bayreuth zu bewerben.
Bin jedoch noch unentschlossen, ob ich Sport- oder Kunstrichtugn wählen soll.

Besuche derzeit die FOS Gestaltung ab September 13. Kl
Daher wäre Kunst wohl eine Ideale Lösung

ABER ich mag auch Sport sehr gerne.

- NUN die eignetliche Frage. ist es erlaubt sich für beide Einstellungstest Anzumelden?
Bis jetzt habe ich nur die Info gefunden, dass man sich nicht zB auch in Augsburg bewerben darf für den selben Zweig.

- Frage Nummer Zwei:
Mich hat eine Stelle verunsichert bei der InfoPDF-Datei hier auf der Seite.

Code: Alles auswählen

Als Zulassungsvoraussetzung für das Studium zum Fachlehrer für Sport- und Kommunikationstechnik
ist eine abgeschlossene Ausbildung im sportlichen Bereich (z. B. Diplomsportwissenschaftler,
Diplomsportlehrer, Sportlehrer im Freien Beruf) notwendig.
dies bezieht sich zwar nicht auf die von mir gewünschte Richtung aber ist es dann überall so geregelt? Außer in der Info-PDF habe ich niergends solch eine Anmerkung in Erfahrung gebracht (außerdem, wenn das bewerben bereits ab dem Mittleren Bildungsabschluss möglich ist, ist es doch dann blödsinn...?)

- Ich habe hier auf der Seite schon des öfteren gelesen, dass es wohl nicht immer der Regelfall ist, dass man eine Bafög-förderung erhalten kann.
Wann gilt dies?
Ich werde im Juli 2012 im Alter von 22 Jahren mein Algemeines-Fachgebundenes Abi erreichen
Wenn ich genommen werden sollte, ist es erforderlich vom Erlternhaus ca 250km wegzuziehen und somit ein eigenes Haushalt gründen.
Meine Eltern sind selbstverständlich keine Millionäre :)
wie würde meine Lage aussehen?

So genug mit der Fragerei (für den Anfang)

liebe Grüße AJ

Benutzeravatar
tabsi
Foren-Adel
Foren-Adel
Beiträge: 684
Registriert: 12.01.2006 17:18

Re: diverse Fragen zur/m Bewerbung / Einstellungstest

Beitrag von tabsi » 01.09.2011 10:26

und wieso studierst du nicht?

tabsi

Benutzeravatar
AJ_Fox
motiviert
motiviert
Beiträge: 29
Registriert: 30.08.2011 19:45
Ausbildungsort: Bayreuth

Re: diverse Fragen zur/m Bewerbung / Einstellungstest

Beitrag von AJ_Fox » 02.09.2011 17:28

Studieren?
vielleicht verstehe ich deine Frage falsch aber du meinst wohl nach dem Abi ein Studium anfangen?
Ich wüsste nicht was ich studieren sollte/könnte.

Benutzeravatar
tabsi
Foren-Adel
Foren-Adel
Beiträge: 684
Registriert: 12.01.2006 17:18

Re: diverse Fragen zur/m Bewerbung / Einstellungstest

Beitrag von tabsi » 02.09.2011 18:09

AJ. hat geschrieben:Studieren?
vielleicht verstehe ich deine Frage falsch aber du meinst wohl nach dem Abi ein Studium anfangen?
Ich wüsste nicht was ich studieren sollte/könnte.
http://www.uni-erlangen.de/studieninter ... fosbos.pdf

tabsi

Benutzeravatar
AJ_Fox
motiviert
motiviert
Beiträge: 29
Registriert: 30.08.2011 19:45
Ausbildungsort: Bayreuth

Re: diverse Fragen zur/m Bewerbung / Einstellungstest

Beitrag von AJ_Fox » 12.09.2011 15:27

habe nun selber in Erfahrung gebracht, dass eine Bewerbung für mehrere Zweige möglich ist und es erfolgt nur einmal der allgemeine Testteil und anschließend die Fachbezogenen Tests.

Benutzeravatar
Bernhard
SEIBERT
SEIBERT
Beiträge: 3125
Registriert: 23.05.2004 00:48
Name: Bernhard Seibert
Ausbildungsort: Augsburg
Ausbildungsjahr: 2002
Wohnort: Buttenwiesen

Re: diverse Fragen zur/m Bewerbung / Einstellungstest

Beitrag von Bernhard » 15.09.2011 11:15

Meine Empfehlung: Falls du Interesse daran hast Kunsterziehung zu unterricht und ein "Abitur" in der Tasche hast (-> fachgebunde Hochschulreife), dann solltest du für eine höhere Berufszufriedenheit (Stichwort Bezahlung) ein Lehramtsstudium mit Kunsterziehung beginnen.
http://www.uni-augsburg.de/einrichtunge ... alt/la_by/

Für die Details würde ich mich mit der Studienberatung in Verbindung setzen.

Du kannst als Lehrer dann auch relativ problemlos Sport unterrichten (Stichwort Sportschein) und hast beide Fächer.
Ich beantworte keine Fragen per PN oder Mail die im Forum beantwortet werden können!
Meine Seite für Schüler: www.herrseibert.de
Meine private Seite: www.nachtelb.de

Benutzeravatar
AJ_Fox
motiviert
motiviert
Beiträge: 29
Registriert: 30.08.2011 19:45
Ausbildungsort: Bayreuth

Re: diverse Fragen zur/m Bewerbung / Einstellungstest

Beitrag von AJ_Fox » 17.10.2011 20:30

Ich habe nun eine Einladung zum Allgemeintest in Bayreuth bekommen. Dieser findet am 8. November statt.

Habe hier schon einiges gelesen bezüglich des Testes aber nur ausschnitthaft.
was genau erwartet mich an dem Tag?

Ich weis, dass ein 100 minütiger Deutschtest ein bestandteil ist. (Textbearbeitungm Grammatik, Frage-antwort Bereich)

Auch ein Wahrnehmungs/Kunsttest ist vorhanden? (Räumliches Vorstellungsvermögen...)
Gehört dieser bereits zum Kunstzweig dazu oder ist das ein bestandteil des Allgemeinen?

In meinem Einladungsschreiben wird vom Kunstbezogenen leider garnichts erwähnt auch nicht, was für untensilien man benötigt für diesen?!
Gelesen habe ich allerdings, dass der Kunstbezogene Teil sich sehr weitläufig ausstrecken kann. Tonarbeit, Acryl, Stiftzeichnung... ist es einem freigestellt, mit welchen Mittel man arbeitne will?

Wird auch ein mathematischer Bereich aufgeführt?
Es soll auch einen Computerbezogenentest geben, stimmt das?


soweit wars das mit den Fragen, ich hoffe es folgen eingie Antworten ;)

lg AJ

Benutzeravatar
tego
neugierig
neugierig
Beiträge: 2
Registriert: 31.10.2011 09:48

Re: diverse Fragen zur/m Bewerbung / Einstellungstest

Beitrag von tego » 31.10.2011 10:42

Hallo AJ,

ich bin gerade in Bayreuth am Staatsinstitut zur Ausbildung von Fachlehrern mit Kunst im 4. Jahr.

In den letzten Jahren habe ich immer bei den Eignugnstesten geholfen und kann dir daher ein paar Infos weitergeben :-)

Hauptsächlich geht es darum einen zusammenfassenden Eindruck deiner Fähigkeiten zu bekommen. Das heißt, es wird niergens ein Hexenwerk von dir verlangt, du musst einfach nur beweisen, dass du für diesen Beruf geeignet bist.

In Werken wurde jedes Jahr eine Kleinigkeit hergestellt. Manchmal in Verbingung mit Kunststoff oder mit Draht/Metall. Dabei musst du einfach nur zeigen, dass du schon mal mit einer Säge, Feile und vill mit einem Schraubenzieher gearbeitet hast. Je nach Aufgabenstellung kam auch schon mal das Stemmeisen zum Einsatz. Tipp für Werken: Geh in den Keller oder Garten schnapp dir eine Säge und eine Feile und versuche eine Sinnvolle Form herzustellen. Übung mit dem Umgang des Werkstoff Holz ist echt nicht schlecht.

In Kommunikationstechnik ist der Eignungstest echt leicht. Da musst du einen Fragebogen im PC ausfüllen. Hierbei werden die typischen Eignungstestfragen abgefragt. Z. B. die Raumwürfel, bei denen du dann wissen musst, wie die Abwicklung ausschaut oder Zahnradfragen "in welche Richtung dreht zahnrad 3?" aber auch Fragen zum allgemeinen PC-Wissensstand "Was ist ein RAM" usw.

In Kunst musst du etwas plastisches Gestalten und etwas zeichnen. Da du ja von der Kunst FOS kommst wird das kein Problem sein. :-) Es war in den letzen Jahren immer Ton und Bleistift. Aber mit unterschiedlichen Themenstellungen.

TZ wird gelichzeitig mit Kommunikationstechnik bzw. Werken abgefragt. In W bekommst du meist einen Plan nachdem du arbeiten musst und in KT sind Fragen zum räumlichen Vorstellungsvermögen und perspektiven mit eingebaut.

Im D Test musst du fehler erkennen. Also da sind faslsch geschreibene Wörter und du musst sie verbessern oder ergänzen.

Ich habe ja schon über 3 Jahre der Ausbildung hinter mir und ich kann sagen, ich würde es wieder tun! Mittlerweile bin ich zwar froh das ich ein Ende sehe, aber ich glaube dass geht allen so, die in den Beruf starten möchtne :-D

So was solltest du mitnehmen:
- Ordentliche aber bequeme Kleidung! (du bist den ganzen Tag auf den Beinen, ABER es ist dein erster Eindruck!)
- Deine Lieblingsbleistifte in verschiedenen härten 3 oder 4 reichen aber aus!
- wenn du gerne mit Modellierbesteck arbeitest, musst du es mitbringen (viele arbeiten aber auch ohne und sind trotzdem genommen worden!)
- Standartausrüstung im Mäppchen (Lineal, Geodreieck, Füller mit Killer, usw. was du halt im alltag auch brauchst)
- Essen und Trinken, da die Mensa schlecht ist ;-)
- Personalausweiß

ja dann müsste das soweit alles sein :-)

Achso noch eine kleine anmerkung zu mir. ich war 21 wie ich in BT angefangen habe und komme auch 240 km weit von BT weg. Ich bin fast jedes Wochenende heimgefahren und ich habe trozdem die fachliche Prüfung gut bestanden :-D Die Ausbildung ist auf jedenfall machbar!
zur Finanziellen Seite:
Je nach dem Einkommen deiner Eltern kannst du auch Bafög beziehen. das sind ca 500 Euro. Mit diesem Geld kannst du in BT auf jedenfall einigermaßen um die Runden kommen. WG Zimmer sind ab 200 Euro zu bekommen eigene 1-Z-Wohnungen direkt vor der Tür des IFL´s um die 300 Euro. Um das Wohnheim ist auch um die Ecke. Das ist sehr günstig, allerdings hast du dann auch nur um die 12qm!!! Noch ein kleiner Tipp: Wenn du schon eine Abgeschlossene Berufsausbildung hast, kannst du dem BAfög Amt sagen, dass deine Eltern ihre Pflich (eine Ausblidung zu finanzieren) erfüllt haben und jetzt für dich nciht mehr aufkommen können. Wenn das geprüft ist und abgestempelt bekommst du das maximale Bafög ohne dass deine Eltern reingerechnet werden ;-)

So ich hoffe dir hat das alles etwas weitergeholfen!
Viel Erfolg nächste Woche beim Eignungstest!

LG tego

Benutzeravatar
Bernhard
SEIBERT
SEIBERT
Beiträge: 3125
Registriert: 23.05.2004 00:48
Name: Bernhard Seibert
Ausbildungsort: Augsburg
Ausbildungsjahr: 2002
Wohnort: Buttenwiesen

Re: diverse Fragen zur/m Bewerbung / Einstellungstest

Beitrag von Bernhard » 31.10.2011 10:45

Danke Tego für den aktuellen Einblick in die Prüfung!
Ich beantworte keine Fragen per PN oder Mail die im Forum beantwortet werden können!
Meine Seite für Schüler: www.herrseibert.de
Meine private Seite: www.nachtelb.de

Benutzeravatar
AJ_Fox
motiviert
motiviert
Beiträge: 29
Registriert: 30.08.2011 19:45
Ausbildungsort: Bayreuth

Re: diverse Fragen zur/m Bewerbung / Einstellungstest

Beitrag von AJ_Fox » 09.11.2011 19:55

@ tego

danke dir für die genaue Info!.. habe diese Jedoch LEIDER erst heute gelesen.
(habe nicht mehr angenommen, dass auf meine Frage eine Antwort folgt! ;) )

Benutzeravatar
annabanana
neugierig
neugierig
Beiträge: 1
Registriert: 18.09.2013 16:00
Ausbildungsort: unbekannt

Re: diverse Fragen zur/m Bewerbung / Einstellungstest

Beitrag von annabanana » 18.09.2013 16:39

Hallo, ich hoffe jemand kann mir ein bisschen weiterhelfen.
Ich möchte mich für nächstes Jahr(September 2014) in Augsburg(Kunst) bewerben und habe jetzt ein paar Fragen zu den Bewerbungsunterlagen.
Ich bin momentan in einer Ausbildung als Hauswirtschafterin, die ich 2014 abschließen werde.
1.Soll ich nun auch Zertifikate von der Realschule 10. Klasse miteinlegen z.b Bescheinigungen über IT und TZ die man eben mit dem Abschlusszeugnis mitbekommt ?!
2.Und das letzte Zeugnis aus meiner Ausbildung, oder noch halbjahreszeugnisse?!
3. Wie kann ich bestmöglich die 3. Seite in meiner Bewerbung gestalten um einen bleibenden Eindruck zu hinterlassen. Oder wird überhaupt darauf geachtet ( entscheidet letztendlich der Eignungstest?)

Vielen Lieben Dank
annabanana

Benutzeravatar
AJ_Fox
motiviert
motiviert
Beiträge: 29
Registriert: 30.08.2011 19:45
Ausbildungsort: Bayreuth

Re: diverse Fragen zur/m Bewerbung / Einstellungstest

Beitrag von AJ_Fox » 06.10.2013 22:50

Hallo!

Wenn du dich in Bayreuth bewerben willst, so findest du alle Infos bezüglich Bewerbungsunterlagen hier:
http://ifl.fla-student.de/index.php?opt ... &Itemid=67

Augsburg hat sicherlich auch eine Seite, mit Infos ;)

Andere Zertifikate beizufügen ist nicht notwendig, da der Test und das Gespräch über die Aufnahme entscheiden.
Oder einfach anrufen und nachfragen!

GreeZ AJ

Benutzeravatar
Lenz
Anforderungsübertreffer
Anforderungsübertreffer
Beiträge: 177
Registriert: 29.12.2009 01:06
Ausbildungsort: NRW
Ausbildungsjahr: 2003
Wohnort: NRW

Re: diverse Fragen zur/m Bewerbung / Einstellungstest

Beitrag von Lenz » 07.10.2013 12:15

Ich muss mich an dieser Stelle mal meinen Vorrednern anschließen. Du erfüllst aufgrund deiner bisherigen Vorbildung doch optimal die Voraussetzungen für ein Kunststudium. Das ist sicher viel interessanter und bringt dich einfach viel weiter. Du hättest auch bessere Jobalternativen, falls du feststellst, dass Lehramt doch nicht dein Ding ist. Also auch mein Tipp: Geh lieber studieren! Die Option Fachlehrer kannst du dir ja offen halten.

Ich wünsche dir viel Glück, egal wie du dich entscheidest.

Zurück zu „V - Bayreuth“