Fachlehrerausbildung Bayreuth

Forumsregeln
Falls du Fragen zur Ausbildung zum Fachlehrer hast, dann lies dir bitte zuerst diesen Beitrag durch: Ich will Fachlehrer werden!
Benutzeravatar
Diavolina
neugierig
neugierig
Beiträge: 3
Registriert: 15.07.2004 13:27

Fachlehrerausbildung Bayreuth

Beitrag von Diavolina » 23.06.2008 14:28

Hi,

bin ich jetzt schon so alt mit meinen 32 Jahren oder hab ich in den letzten Jahren etwas verpasst. Ich war auch in Bayreuth. Allerdings fing ich erst im Herbst an und musste dort meine 4 Jahre machen. ... Da ich dann mein Examen extern in Augsburg gemacht habe, dauerte meine Ausbildung "nur" 6 Jahre. ... Danach durfte ich dann mein Referendariat machen und bin jetzt seit 2001 fertig und seit 2004 verbeamtet. :D

Also, viel Spaß bei der Ausbildung. Denn seit ich sie gemacht habe, ist sie um einiges schwerer geworden. Eine Freundin von mir macht gerade in Augsburg ihr 1. Examen und im 4. Jahr wird sehr viel von einem Studierenden erwartet. Aber lass den Kopf nicht hängen. :boese:

Hier noch ein kleiner Tipp: Am besten so schnell wie möglich nach Augsburg wechseln. Das geht gleich nach dem 1. Ausbildungsjahr. Man muss nur einen schriftlichen Antrag stellen. Und wenn ein Platz frei ist, bekommst du eine Einladung an das Staatsinstitut von Augsburg. Die Lehrer sind dort sehr sehr nette Menschen und helfen dir auch, wenn sie frei haben. Sogar abends sind sie im Staatsinstitut für dich zu sprechen. ... (<= meine Erfahrung)

Lieben Gruß

Lucia (aus Rosenheim)

PS: Ich hab noch die Ausbildung KtB, Werken, Technisches Zeichnen und Kurzschrift
Zuletzt geändert von Bernhard am 23.06.2008 22:06, insgesamt 2-mal geändert.
Grund: Verleumdung des Staatsinstituts Bayreuth

Benutzeravatar
Bernhard
SEIBERT
SEIBERT
Beiträge: 3130
Registriert: 23.05.2004 00:48
Name: Bernhard Seibert
Ausbildungsort: Augsburg
Ausbildungsjahr: 2002
Wohnort: Buttenwiesen

Re: Fachlehrerausbildung Bayreuth

Beitrag von Bernhard » 23.06.2008 15:13

Grüß dich, ich hab deinen Beitrag abgetrennt, da du deine Ausbildung nicht in der Forschungsstätte gemacht hast sondern im Staatsinstitut. Das führt sonst nur zu Verwirrungen. :)
Ich beantworte keine Fragen per PN oder Mail die im Forum beantwortet werden können!
Meine Seite für Schüler: www.herrseibert.de
Meine private Seite: www.nachtelb.de

Benutzeravatar
Borcas
Moderator
Moderator
Beiträge: 2286
Registriert: 24.05.2004 14:10
Ausbildungsort: Bayreuth
Ausbildungsjahr: 2000
Wohnort: Weidenberg

Re: Fachlehrerausbildung Bayreuth

Beitrag von Borcas » 23.06.2008 19:40

Möchte nur dazu erwähnen, dass Einzelfälle mit Sicherheit nicht die Meinung der gesamten Studentenschaft einer Ausbildungsstätte widerspiegeln. Kenne sehr viele Studenten, die in Bayreuth keine Probleme hatten (auch wenn man nicht immer den Mund gehalten hat).

Vor allem aber hat sich an beiden Ausbildungen mittlerweile das Personal so stark geändert, dass solche Meinungen nicht nur fragwürdig, sondern vor allem nicht mehr aktuell sind.
http://www.borcas.de <-- Fachlehrerinfos und mehr

Benutzeravatar
Bernhard
SEIBERT
SEIBERT
Beiträge: 3130
Registriert: 23.05.2004 00:48
Name: Bernhard Seibert
Ausbildungsort: Augsburg
Ausbildungsjahr: 2002
Wohnort: Buttenwiesen

Re: Fachlehrerausbildung Bayreuth

Beitrag von Bernhard » 23.06.2008 22:00

Liebe Lucia,

nachdem ich jetzt auch schon eine entsprechende Rückmeldung aus Bayreuth bekommen und mir das Posting nochmal in Ruhe durchgelesen habe, möchte ich das so nicht stehen lassen.

1. Einzelfall gibt kein Anrecht auf Verallgemeinerung. (siehe Borcas)
2. Wir sind hier keine Plattform für Kleinkriege.

Aus diesem Grund habe ich deinen Beitrag "gestutzt". Gerne kannst du ihn in überarbeiteter Version ohne pauschale Anschuldigungen neu formulieren.
Ich beantworte keine Fragen per PN oder Mail die im Forum beantwortet werden können!
Meine Seite für Schüler: www.herrseibert.de
Meine private Seite: www.nachtelb.de

Zurück zu „V - Bayreuth“