Social Bookmarks

Benutzeravatar
jota
Foren-Junkie
Foren-Junkie
Beiträge: 274
Registriert: 14.02.2006 23:35
Ausbildungsort: Bayreuth
Ausbildungsjahr: 2006
Wohnort: Würzburg Umgebung

Social Bookmarks

Beitrag von jota » 24.08.2017 02:36

Ja, das Thema ist inzwischen schon fast verstaubt (für denjenigen, der die Innovationen des Web 2.0 mitbekommen hat)... Da ich allerdings aus aktuellem Anlass einen neuen Dienst gesucht habe, kann ich meine Erfahrungen ja gleich teilen.

Info am Rande: Was sind social bookmarks überhaupt? Über einen Online-Anbieter kann ein Nutzer eine riesige Sammlung von Links erstellen (Tags helfen zu kategorisieren), die jederzeit online einsehen werden können - privat und/oder öffentlich).

Vorteil: Anstelle eine riesige Flut an Lesezeichen im eigenen Browser anzulegen, auf die man an einem anderen PC oder dem Smartphone keinen Zugriff hat, kann auf die social bookmarks jederzeit online zugegriffen werden. Zudem fällt es auch deutlich leichter Inhalte zu speichern, die im Moment vielleicht ganz interessant sind, aber nicht so wichtig, dass man sie dauerhaft in seinen Lesezeichen braucht.

Nachteil: hab ich für mich noch keinen gefunden. Internetzugang ist natürlich Grundvoraussetzung.

Ich nutze solch eine Sammlung sowohl privat als auch für die Schule. Es gibt so viele tolle Ideen, Tipps, Tricks, Bilder, Videos, Fachwissen, Regeln, Unterrichtsmaterial, etc. Darauf kann ich dann sogar mal spontan im Unterricht zugreifen, wenn es gerade passt. Tja, und da jetzt mein bisheriger Dienst "Delicious" nach einigen Monaten und einer Menge an Performance-Mängeln verkauft wurde und die Schotten dicht gemacht hat (read-only) und ich auch keine Lust mehr auf Browser-Plugins zur Verwaltung vieler Links oder zugemüllte Lesezeichen habe, musste eine Alternative her.

Eine Weile Recherche und ich kam auf zwei Dienste, die es in die engere Auswahl geschafft haben: Diigo und Raindrops. Beide sind zeitgemäß und einfach im Gebrauch. Das klare Design und die App-Version von Diigo hat mich dann komplett von sich überzeugen können (Raindrops war mir einfach zu "bunt"). Also die alten bookmarks exportiert und in Diigo importiert. Hat alles wunderbar funktioniert und bisherige Tags und Bezeichnungen übernommen. Man kann in Diigo auch in anderen "Gruppen" bzw. "Kategorien" stöbern oder selbst zu einer Beitragen, wenn man will.

Wie sowas aussehen kann: https://www.diigo.com/user/fachlehrerin

Vielleicht ist das ja für den ein oder anderen ganz hilfreich für die eigene Arbeit.
Bild

Zurück zu „Systembetreuung“