Kochen in Grund- und Hauptschule - Ernährungsführerschein

Gesundheit :: Soziales :: Hauswirtschaft
Benutzeravatar
tabsi
Foren-Adel
Foren-Adel
Beiträge: 684
Registriert: 12.01.2006 17:18

Kochen in Grund- und Hauptschule - Ernährungsführerschein

Beitrag von tabsi » 05.02.2008 14:24

In der Grundschule üben die Briten nach Angaben des Erziehungsministers bereits heute Grundlagen der Nahrungszubereitung. Ganz anders sieht es hingegen bislang in Deutschland aus. Weder in der Grund- noch in den weiterführenden Schulen ist Kochen oder Hauswirtschaft als Pflichtfach in den Lehrplänen vorgesehen. Teilweise gibt es Hauswirtschaft als Wahlfach in Haupt- und Realschulen.
nachzulesen hier:

http://www.aid.de/presse/presseinfo.php ... ag&id=3273

Interessanter Artikel. In der Grund- und Hauptschule und Realschule wurde Kochen dem Rotstift geopfert. So nach dem Motto: Kochen lernt ihr eh daheim.

Und jetzt haben wir adipöse und zuckerkranke Kinder und Jugendliche und wissen nicht, wie damit umgehen.
An der Förderschule gibt es im Lehrplan noch Kochen in der 5. und 6. Jahrgangsstufe und sogar die 3. Klassen gehen ab und an in die Küche, um Gemüsesuppe oder Obstsalat herzustellen.

Hier gibt es übrigens auch einen Führerschein. Sehr schön, dieses Projekt:

http://www.aid.de/ernaehrung/ernaehrung ... schein.php

tabsi

Benutzeravatar
Käthe
motiviert
motiviert
Beiträge: 48
Registriert: 20.12.2006 21:00

Re: Kochen in Grund- und Hauptschule

Beitrag von Käthe » 05.02.2008 14:41

Das Projekt Ernährungsführerschein ist wirklich schön.
Ich frage mich nur, warum ich als Fachlehrkraft dies nicht durchführen können soll? Oder missverstehe ich da was?
Liebe die Menschen wie sie sind, es gibt keine anderen

Benutzeravatar
tabsi
Foren-Adel
Foren-Adel
Beiträge: 684
Registriert: 12.01.2006 17:18

Re: Kochen in Grund- und Hauptschule

Beitrag von tabsi » 05.02.2008 15:24

wieso solltest du das nicht durchführen können, Käthe? Weil es heißt, eine Schulküche ist nicht nötig oder wie hast du das verstanden?
Die meinten eben, dass du das auch im Klassenzimmer machen kannst. Die Schulküche ist ja eh fast immer belegt.

Wäre auch eine gute Idee für diesen Gesundheitstag, den wir irgendwann im Herbst an einem Samstag abhalten müssen. Man könnte ja so einen Führerschein auch für die Lehrkräfte ausstellen. :juggle:

tabsi

/edit:

Jetzt hab ich das erst gelesen:
"Können auch Fachkräfte aus dem Bereich Ernährungswissenschaft/Hauswirtschaft den Führerschein umsetzen?"
Ist in der Tat etwas sonderbar, diese Ausführung. Würde mich aber nicht davon abhalten, das Ganze umzusetzen.

Benutzeravatar
Borcas
Moderator
Moderator
Beiträge: 2284
Registriert: 24.05.2004 14:10
Ausbildungsort: Bayreuth
Ausbildungsjahr: 2000
Wohnort: Weidenberg

Re: Kochen in Grund- und Hauptschule

Beitrag von Borcas » 05.02.2008 16:06

Passt zwar nur so halb zum Thema, aber:

Wir nehmen uns ernährungstechnisch ein Beispiel an den Briten? Na bravo! *lach*
http://www.borcas.de <-- Fachlehrerinfos und mehr

Benutzeravatar
tabsi
Foren-Adel
Foren-Adel
Beiträge: 684
Registriert: 12.01.2006 17:18

Re: Kochen in Grund- und Hauptschule

Beitrag von tabsi » 05.02.2008 16:38

Ach Mensch, Borcas, lies doch erstmal, bevor du postest!
Diese Maßnahme ist Teil der nationalen Strategie "Healthy weight, healthy lives", die dazu beitragen soll, den Anteil übergewichtiger Kinder bis 2020 wieder auf das Niveau des Jahres 2000 zu bringen. Insgesamt verspricht die Regierung fast 500 Millionen Euro für eine gesunde Gesellschaft zu investieren.
tabsi

Benutzeravatar
Borcas
Moderator
Moderator
Beiträge: 2284
Registriert: 24.05.2004 14:10
Ausbildungsort: Bayreuth
Ausbildungsjahr: 2000
Wohnort: Weidenberg

Re: Kochen in Grund- und Hauptschule

Beitrag von Borcas » 06.02.2008 09:09

*kicher*

Ok... das erklärt einiges...

Wenn ich mich da so an meinen letzten Aufenthalt in England zurückerinnere, fielen mir da schon ein paar hilfreiche Ideen ein... *lach*
http://www.borcas.de <-- Fachlehrerinfos und mehr

Zurück zu „Allgemein“