10-Finger-Tastschreiben in Wirtschaft/WiK 7

Texterfassung
Benutzeravatar
Bernhard
SEIBERT
SEIBERT
Beiträge: 3142
Registriert: 23.05.2004 00:48
Name: Bernhard Seibert
Ausbildungsort: Augsburg
Ausbildungsjahr: 2002
Wohnort: Buttenwiesen

10-Finger-Tastschreiben in Wirtschaft/WiK 7

Beitrag von Bernhard » 02.10.2017 11:52

Liebe Kolleginnen und Kollegen,

ich habe in der 7. Jahrgangsstufe einen Sinneswandel vollzogen: In der Vergangenheit habe ich versucht dort die Defizite aus "Tastschreiben" in der 5. und 6. Jahrgangsstufe auszugleichen indem ich die Griffwege nochmals eingeführt habe. Dies führt dazu, dass sich die Inhalte von WiK 7 nicht vermitteln lassen. Diese sind aber äußerst wichtig und sinnvoll. Die Inhalte des neuen Lehrplans in der 7. Jahrgangsstufe erzeugen bei den Schülern ein Basiswissen im Office-Bereich und bei der Medienkompetenz. Da eine größere Zahl an Schülern das Fach ab der 8. Jahrgangsstufe abwählt kommt diesem Grundwissen aus meiner Sicht für alle Schüler eine große Bedeutung zu.

Ich erstelle dieses Jahr die Jahresstoffverteilung mit Fokus auf die restlichen Inhalte des Lehrplans und hebe nicht mehr den Punkt Tastschreiben über die anderen Inhalte. Tastschreiben wird dabei in jede Stunde passend zu den anderen Inhalten integriert und gefördert wie es der Lehrplan vorsieht. Ich wiederhole aber nicht schrittweise nochmals alle Griffwege. Die Schüler werden auf kostenlose Tastschreibsoftware hingewiesen und angehalten diese zu nutzen wenn sie sich im 2-Finger-Suchmodus befinden. Gestellte Aufgaben lassen sich wegen der Textmenge nur perfekt lösen wenn eine gewisse Schreibleistung vorhanden ist.

Die Bedeutung von Tastschreiben wird durch die moderne Spracherkennung mittlerweile tatsächlich in den Hintergrund gedrängt. Ich merke es noch nicht am Computer aber an den Mobil- und Heimgeräten: Smartphones, Tablets, Fire-TV, ECHO. und andere Geräte arbeiten mit einer perfekten Spracherkennung die einen in der Qualität mehr verblüfft als verärgert. Aus meiner Sicht nur noch eine Frage der Zeit bis diese Funktionalität im Textverarbeitungsprogramm enthalten und keine zusätzliche Software nötig ist.

Bin gespannt auf eure Meinungen.
Ich beantworte keine Fragen per PN oder Mail die im Forum beantwortet werden können!
Meine Seite für Schüler: www.herrseibert.de
Meine private Seite: www.nachtelb.de

Marina
Foren-Junkie
Foren-Junkie
Beiträge: 275
Registriert: 11.08.2006 15:41
Wohnort: Oberpfalz

Re: 10-Finger-Tastschreiben in Wirtschaft/WiK 7

Beitrag von Marina » 03.10.2017 11:12

Stimme dir (bis auf den letzten Abschnitt) voll und ganz zu! :top:

Fast genauso habe ich mich im letzten Schuljahr auf einer Fortbildung für Tastschreiben geäußert. Wenn die Schüler in der 5. und 6. Klasse Tastschreiben hätten lernen können, dann ist es doch unsinnig, in der 7. wieder von vorne zu beginnen. Wenn sie es dort nicht gelernt haben (aus welchen Gründen auch immer!), dann ist es halt so. Dann auf die sehr wichtigen Inhalte des Wirtschaftsunterrichts 7 zu verzichten halte ich genauso wie du für falsch.

(Anders schaut es natürlich aus, wenn Tastschreiben in der 5./6. Klasse nicht angeboten wird!)

Ich bin auch der Meinung, dass die Schüler, die Wirtschaft nach der 7. Klasse abwählen, mehr von soliden Grundkenntnissen im Umgang mit dem PC allgmein und Word im Besonderen haben, als perfekt im 10-Finger-Tastsystem schreiben zu können. Die Interessierten haben es bis dahin gelernt und nutzen es, alle anderen wenden es später eh nicht mehr an.

Mit der Spracherkennung als Texteingabe bin ich skeptisch. Das hieß es nämlich schon in meiner Ausbildung und die ist mittlerweile doch schon zwei Jahrzehnte her. Natürlich hast du recht, sehr viele Mobilgeräte arbeiten perfekt mit Spracherkennung, doch im Bereich Texterfassung tut sich (erstaunlich) wenig. Von daher warte ich auf die nächsten 20 Jahre. ;D

Benutzeravatar
jota
Foren-Junkie
Foren-Junkie
Beiträge: 295
Registriert: 14.02.2006 23:35
Ausbildungsort: Bayreuth
Ausbildungsjahr: 2006
Wohnort: Würzburg Umgebung

Re: 10-Finger-Tastschreiben in Wirtschaft/WiK 7

Beitrag von jota » 17.10.2017 21:19

Handhabe das exakt wie Bernhard. Tastschreiben ist nur einer von vielen Lehrplanthemen... und nicht mal mehr wirklich prüfungsrelevant in Wirtschaft. Dazu kommt auch noch, dass Wirtschaft meist nur 1-stündig unterrichtet wird, obwohl alle drei BoZ-Fächer mit insgesamt 5 Stunden auf 1,66 Stunden pro Woche kommen. Der Lehrplan ist also für die 7. Klasse in Wirtschaft meist eh zu überladen. Für mich ist z. B. wichtiger, dass die Schüler wenigstens einmal am Computer ihre Bewerbungsunterlagen erstellt haben, da es immer wieder Schüler gibt, denen diese Hilfestellung komplett verwährt bleibt...
Bild

Benutzeravatar
elfe
motiviert
motiviert
Beiträge: 15
Registriert: 06.11.2011 19:37

Re: 10-Finger-Tastschreiben in Wirtschaft/WiK 7

Beitrag von elfe » 19.09.2018 16:47

Hallo Bernhard, ich sehe das genauso wie du.
Ich habe dieses Jahr seit 2012/2013 wieder Wirtschaft7 und meine 14 Schüler können kein Tastschreiben...

Mich würde dein Stoffverteilungsplan/klassenbezogene LP für Wirtschaft 7 interessieren. Willst du diesen bitte mit uns teilen?

Benutzeravatar
Bernhard
SEIBERT
SEIBERT
Beiträge: 3142
Registriert: 23.05.2004 00:48
Name: Bernhard Seibert
Ausbildungsort: Augsburg
Ausbildungsjahr: 2002
Wohnort: Buttenwiesen

Re: 10-Finger-Tastschreiben in Wirtschaft/WiK 7

Beitrag von Bernhard » 24.09.2018 18:35

Hallo elfe,
ich hab das in ein paar Module/Sequenzen verpackt aber bin nicht mit dem Jahresstoff durchgekommen wegen einigen Doppelführungen bei Krankheit. Somit ist die Planung noch unvollständig bezüglich Jahresplan. Ich hatte noch keine Zeit es rauszusuchen.
Ich beantworte keine Fragen per PN oder Mail die im Forum beantwortet werden können!
Meine Seite für Schüler: www.herrseibert.de
Meine private Seite: www.nachtelb.de

Benutzeravatar
elfe
motiviert
motiviert
Beiträge: 15
Registriert: 06.11.2011 19:37

Re: 10-Finger-Tastschreiben in Wirtschaft/WiK 7

Beitrag von elfe » 27.09.2018 16:52

Alles klar, mach dir keinen Stress. Ich freu mich auch später noch deine Unterlage einsehen zu können :)

Meine Fachberaterin habe ich wegen meiner Wirtschaft 7 auch gefragt, und ihre Meinung/Tipp lautet:
"nach diesem Jahr sollten die Schüler blind schreiben können und Word kennen, sowie sehr gut mit der Tabelle arbeiten können."

Benutzeravatar
Bernhard
SEIBERT
SEIBERT
Beiträge: 3142
Registriert: 23.05.2004 00:48
Name: Bernhard Seibert
Ausbildungsort: Augsburg
Ausbildungsjahr: 2002
Wohnort: Buttenwiesen

Re: 10-Finger-Tastschreiben in Wirtschaft/WiK 7

Beitrag von Bernhard » 28.09.2018 08:00

Ja, ich höre diese Richtung auch aus Richtung der Seminarleitung. Das Tastschreibziel kann man ja mit "sollen" unterschreiben. Fragt sich nur, ob sich daraus eine große Diskrepanz zwischen dem Lehrplan und dem tatsächlich stattfindenden Unterricht entwickelt.
Ich beantworte keine Fragen per PN oder Mail die im Forum beantwortet werden können!
Meine Seite für Schüler: www.herrseibert.de
Meine private Seite: www.nachtelb.de

Benutzeravatar
Edelweiss
Anforderungsübertreffer
Anforderungsübertreffer
Beiträge: 138
Registriert: 13.10.2004 10:12
Name: Alfons F
Ausbildungsort: Augsburg
Ausbildungsjahr: 1999
Wohnort: Stephanskirchen

Re: 10-Finger-Tastschreiben in Wirtschaft/WiK 7

Beitrag von Edelweiss » 27.11.2018 23:54

Leider stimme ich dem zu.

Da das Tastschreiben nciht mehr geprüft wird, und die Spracherkennung bald kommt, dürfen wir hier in diesem Bereich "locker" lassen und "umdenken".

Ich mache möglichst jeden Unterricht eine Zehnminutenabschrift. Aber bewerten tu ich das wenns mir passt..
Besonders jedoch, wenn an der jeweiligen Schule das Schülerleistungsschreiben gemacht wird!

Ich erkläre auch immer wieder, dass die Schüler das an jedem PC, in jeder ARbeitsstelle, usw. benötigen. Dass die Tastatur in der nächsten Woche oder bei den Prüfungen nicht mehr Tasten aufweist, dass sie mit den Tastschreibnoten andere Noten ausgleichen können. Dass sie sich selber betrügen, wenn sie auf ihre Finger sehen... usw.

Ich denke auch, dass alle anderen LPL-Inhalte gewichtiger werden.

Euch alles Gute !
:) Erstmal an mir arbeiten,
dann die Anderen verbessern.. :cool:

Marina
Foren-Junkie
Foren-Junkie
Beiträge: 275
Registriert: 11.08.2006 15:41
Wohnort: Oberpfalz

Re: 10-Finger-Tastschreiben in Wirtschaft/WiK 7

Beitrag von Marina » 28.11.2018 21:23

Edelweiss hat geschrieben:
27.11.2018 23:54
...
Da das Tastschreiben nciht mehr geprüft wird, und die Spracherkennung bald kommt, dürfen wir hier in diesem Bereich "locker" lassen und "umdenken".
...
Das hieß es schon während meiner Ausbildungszeit und die ist mittlerweile über 20 Jahre her. :lach: Von daher - erstmal abwarten!

Benutzeravatar
IngoBingo
motiviert
motiviert
Beiträge: 20
Registriert: 16.04.2018 16:32
Name: IngoBingo
Ausbildungsort: noch keiner
Ausbildungsjahr: Eignungstest
Wohnort: Augsburg

Re: 10-Finger-Tastschreiben in Wirtschaft/WiK 7

Beitrag von IngoBingo » 29.11.2018 12:04

Zum Lehrplan kann icht noch nicht viel beitragen, aber vielleicht mit dem was man so in er "Außenwelt" so benötigt. :lach:

Ich denke nicht das Spracherkennung außerhalb des privaten Bereichs im kommen ist, es ist laut und damit auch ein Sicherheitsproblem.

Im Handel/Verkauf wird versucht alles so an zu passen, das man gar nichts mehr schreiben muß, nur scannen und clicken. Wenn geschrieben wird, dann auf einem Touchscreen mit Pen.
An den Großen geräten mit tastatur ist alles so Aufgebaut, das man eigentlich nur eine Maus braucht, Bestellung etc. nur mit Häckchensetzen, eingegeben werden meist nur Zahlen am Nummernfeld(und das auch nur selten).
Ja sogar dort wo Text als Brief/Email versendet werden, clickt man sich die Textbausteine zusammen.
Texteingaben beschränken sich meist auf wenige Worte(Preisschilder z.b.).
Im Pronzip wäre hier der Zwei-Finger-Mensch im Vorteil, da der 10-Finger-Mensch am touchscreen mit Pen nicht schneller ist.

Bei Programmierern ist 10-Fingersytem ein Vorteil, die machen sich da über die langsamen Lustig, eine Spracheingabe kann ich mir in dem Bereich niemals Vorstellen.

Die einzige Spracheingabe die ich kenne, die schon seit über 20 Jahren funktioniert ist der Chef der auf Band diktiert und die Sekretärin die es dann abtippt :D
Einrad ist besser als kein Rat.

Benutzeravatar
Bernhard
SEIBERT
SEIBERT
Beiträge: 3142
Registriert: 23.05.2004 00:48
Name: Bernhard Seibert
Ausbildungsort: Augsburg
Ausbildungsjahr: 2002
Wohnort: Buttenwiesen

Re: 10-Finger-Tastschreiben in Wirtschaft/WiK 7

Beitrag von Bernhard » 03.12.2018 12:19

Ich habe eine Möglichkeit skizziert, wie in Zukunft Tastschreiben sinnvoll vermittelt werden könnte. Das könnt ihr hier nachlesen:
https://fachlehrer-im-bllv.de/index.php ... chule.html

Was die aktuelle Situation angeht: Meine Förderlehrerin hatte hierzu eine gute Idee. Wir haben einen Hausaufgabennachweis für Tastschreiben in WiK 7 bei dem die Eltern wöchentlich unterschreiben, dass das Kind zu Hause geübt hat. Somit verbleibt die Zeit in der Schule im Wesentlichen für die anderen Lehrplaninhalte.

Die Argumentation von Ingo zum beruflichen Stellenwert finde ich auch recht überzeugend.
Ich beantworte keine Fragen per PN oder Mail die im Forum beantwortet werden können!
Meine Seite für Schüler: www.herrseibert.de
Meine private Seite: www.nachtelb.de

bunny
Anforderungsübertreffer
Anforderungsübertreffer
Beiträge: 161
Registriert: 03.11.2004 13:27

Re: 10-Finger-Tastschreiben in Wirtschaft/WiK 7

Beitrag von bunny » 06.12.2018 21:03

Bernhard, deine Skizze finde ich sehr gut. Da würde alles wenigstens an seinen richtigen Platz gerückt werden.
Ich war heute auf einer Dienstbesprechung für Systembetreuer. Dabei hieß es, dass angestrebt ist, das Fach Informatik an die Klassleiter zu übertragen, damit die Fachlehrerstunden damit nicht belastet werden. Was für ein Irrsinn.

Oder wie eine Schulrätin mal sagte -
Zitat - Das Tastschreiben ist nicht so schwer. Ich hab das auch schnell gelernt. - Zitat Ende. :rolleyes: :/

Ohne Worte
LG
bunny

Zurück zu „10-Finger-Tastschreiben“