Welchen Feinminenstift würdet ihr empfehlen?

Diskussionsbereich
Benutzeravatar
wodga
Anforderungsübertreffer
Anforderungsübertreffer
Beiträge: 163
Registriert: 22.11.2004 15:14
Ausbildungsort: Augsburg
Ausbildungsjahr: 1995
Wohnort: München

Welchen Feinminenstift würdet ihr empfehlen?

Beitragvon wodga » 27.11.2015 16:55

Ich habe an unserer Schule Zeichenplatten, Feinminenstifte und Radiergummis für alle Schüler angeschafft. Natürlich kann man einwenden, wo bleibt da der Erziehungsauftrag, dass die Schüler gefälligst ihr eigenes Material besorgen. Nur hab ich's nie für alle hinbekommen, dass wirklich alle ihr Material dabei hatten. Letztlich wollte ich mit ihnen auch mal zeichnen und nicht nur schimpfen, dass wieder die Hälfte vergessen wurde. Jedenfalls fahre ich damit bisher recht gut, einzig mit den Druckbleistiften habe ich so meine Probleme. Ich habe das Gefühl, dass die Mechanik der angeschafften Rotring Tikky sehr billig ist. Wenn man bedenkt, dass ich meinen eigenen schon seit über 30 Jahren im Einsatz habe ...weiß jedoch nicht von welcher Firma der ist. Habt ihr mit einer Firma/Typ hier besonders gute Erfahrungen gemacht? Wir zeichnen alles mit 0.5!

Benutzeravatar
Volley
neugierig
neugierig
Beiträge: 6
Registriert: 21.01.2005 18:43

Re: Welchen Feinminenstift würdet ihr empfehlen?

Beitragvon Volley » 27.11.2015 17:42

Die Feinminenstifte habe ich schon seit Jahren abgeschafft. Die sind dauernd kaputt. Wir zeichnen mit Bleistift H und B. Die können die Schüler auch in anderen Unterrichtsfächern verwenden.

Benutzeravatar
Florian
motiviert
motiviert
Beiträge: 27
Registriert: 02.07.2008 12:00
Ausbildungsort: Augsburg
Ausbildungsjahr: 2012
Wohnort: Mühldorf am Inn

Re: Welchen Feinminenstift würdet ihr empfehlen?

Beitragvon Florian » 27.11.2015 19:13

Bin der gleichen Meinung wie Volley, Feinminenstifte verwende ich auch nicht mehr.

Wir zeichnen mit H2 - H4 Bleistiften, da meine Schüler sonst AUTOBAHNEN zeichnen.
Nachzeichen lasse ich mit Faserstiften in den entsprechenden Stärken (0,7 / 0,5 / 0,3). Damit wird es meiner Meinung nach, schöner und sauberer als mit Bleistiften.

Benutzeravatar
Bernhard
SEIBERT
SEIBERT
Beiträge: 3033
Registriert: 23.05.2004 00:48
Name: Bernhard Seibert
Ausbildungsort: Augsburg
Ausbildungsjahr: 2002
Wohnort: Buttenwiesen

Re: Welchen Feinminenstift würdet ihr empfehlen?

Beitragvon Bernhard » 28.11.2015 10:28

Ich zeichne auch mit H2/3 und nachzeichnen mit B2.
Ich beantworte keine Fragen per PN oder Mail die im Forum beantwortet werden können!
Meine Seite für Schüler: www.herrseibert.de
Meine private Seite: www.nachtelb.de

Benutzeravatar
wodga
Anforderungsübertreffer
Anforderungsübertreffer
Beiträge: 163
Registriert: 22.11.2004 15:14
Ausbildungsort: Augsburg
Ausbildungsjahr: 1995
Wohnort: München

Re: Welchen Feinminenstift würdet ihr empfehlen?

Beitragvon wodga » 28.11.2015 13:57

Ja ihr habt mich überzeugt, persönlich ist mir der klassische, spitzbare Holzbleistift auch der liebste! Muss halt jetzt ein Bewusstsein dafür erzeugen, dass man solche HIghendwerkzeuge auch spitzen muss ;D
pencil.png
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.


Zurück zu „Technisches Zeichnen“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: CC [Bot] und 0 Gäste